Redakteur dieser Seite: Janne Malik


 

Sprechfunklehrgang der Feuerwehren der Stadt Meschede und Gemeinde Eslohe

Meschede/Eslohe. Vom 15.02. bis zum 26.02. absolvierten 22 Lehrgangsteilnehmer den Sprechfunklehrgang auf kommunaler Ebene. Insgesamt mussten dafür 16 Unterrichtsstunden mit Theorie und Praxisinhalten abgeleistet werden.


Gruppenfoto
Gruppenfoto
Nach der Lehrgangseröffnung am Dienstagabend durch den Lehrgangsleiter Niklas Göckeler im Schulungsraum der Stadtfeuerwehr Meschede wurde der Theorieunterricht Corona bedingt auf einer Online Lernplattform abgeleistet. Hier wurden beispielsweise die physikalisch-technischen Grundlagen im Digitalfunk und der Aufbau eines Funkgespräches in Form von Lernvideos gelehrt.

Blick in den Einsatzleitwagen
Blick in den Einsatzleitwagen
Die Praxisinhalte wurden ebenfalls im Feuerwehrgerätehaus in Meschede vermittelt. Themen waren hier unter anderem die Handhabung der Funkgeräte, der Aufbau von Funkgesprächen, die klare Kommunikation über Funk, das MELDEN-Schema und die einwandfreie Textübermittlung verpackt in Stationsausbildungen. Am zweiten Samstag konnten die Lehrgangsteilnehmer noch einen Blick in den Einsatzleitwagen (ELW) des Löschzuges Freienohl werfen und bekamen dort die genauen Tätigkeiten näher gebracht.

Abgeschlossen wurde der Lehrgang mit einer Theorieprüfung über 45 min.
2022_Funklergang_002.jpeg
2022_Funklergang_003.jpeg
2022_Funklergang_004.jpeg
© Freiwillige Feuerwehr der Stadt Meschede
Erstellung der Seite: 06.03.2022 um 17:51 Uhr  |  Redakteur dieser Seite: Janne Malik
[Administration]

Kontakt

Suchen