Übergabe Rauchdemohaus an die Feuerwehr



Anschauliche Brandschutzerziehung - Volksbank Sauerland – Eversberg überreicht „Rauchhaus“ an die Feuerwehr

wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2740.jpg
wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2740.jpg
Wehrstapel – Im Rahmen des Kartoffelbratens der Gesangvereine und der Feuerwehr in Wehrstapel, überreichte Martin Tillmann – Filialleiter der Volksbank Sauerland – dem Förderverein der Feuerwehr Heinrichthal-Wehrstapel ein Rauchhaus für die Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung (BA/BE) als Spende.

Das Modellhaus wird im Feuerwehrhaus Wehrstapel seine Heimat finden und soll
der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Entgegengenommen wurde die Spende vom Leiter der Löschgruppe Thomas Piechkamp und Bürgermeister Uli Hess, dem Ordnungsamtsleiter Wolfgang Sträter und weiteren Vertretern der Feuerwehr.

Dies ist das erste Rauchhaus in der Stadt Meschede und soll eingesetzt werden in Verbindung mit den bereits bekannten Brandschutzkoffern in Kindergärten und Schulen im Rahmen der Brandschutzerziehung. Es handelt sich hier um eine gelungene Ergänzung.

Mit rund 1.2oo Euro hat die Volksbank Sauerland – Niederlassung Eversberg- die Anschaffung des Rauchdemohauses möglich gemacht. Zu diesem Haus gehört auch ein rollbarer Transportkoffer.

Dieses Unterrichtsmittel steht allen Feuerwehreinheiten der Stadt, Vereinen und Verbänden, - in Verbindung mit einer Brandschutzschulung, nach vorheriger Anmeldung beim Leiter der Wehr und Ausschussvorsitzenden des Arbeitskreises BA/BE Wehrleiter Hubertus Schemme als Ansprechpartner, zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner der Leiter des Arbeitskreises
Brandschutzaufklärung und Brandschutzerziehung (BA/BE)
Hubertus Schemme unter 0291 – 205 261

Arbeiten mit einem Rauchhaus

wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2765.jpg
wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2765.jpg
Seit dem vergangenen Wochenende kann sich die Feuerwehr Meschede in der glücklichen Lage fühlen ein solches Modellhaus zu besitzen.

Wie schnell sich lebensgefährlicher Rauch in einem Haus ausbreitet und wie man sich optimal schützen kann – das alles zeigt ein sogenanntes „Rauchdemohaus“.

Hiermit ist es möglich die Gefahren eines Feuers noch anschaulicher auf spielerische Weise sichtbar zu machen.

Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene begreifen so viel schneller, welche Gefahren durch den Brandgasrauch verbunden sind.

Weiterhin können wir zeigen, wie man sich im Brandfall richtig verhält.

Ausgestattet ist das Haus mit Playmobil-Figuren, die Alltagssituationen nachstellen,
um mit Kinder die gemeinsame Sprache zu finden.

Ein Spielzeug ist das dreigeschossige Miniaturhaus aber nicht, eher schon ein mobiles Unterrichtswerkzeug.

Mit Hilfe einer kleinen Nebelmaschine, die per Fernbedienung in Betrieb gesetzt werden kann, können die einzelnen Zimmer des Hauses verraucht werden.
Türen lassen sich mittels Seilzug öffnen und schließen.
Rauchmelder lösen dabei Alarm aus sobald der Rauch in einen Melder eindringt.

Wir können nun Dank des Rauchdemohauses sehr genau veranschaulichen, wie sich der gefährliche Qualm in den Wohnungen und Treppenhäusern ausbreitet, wie bei einem echten Feuer wenn die Türen nicht geschlossen sind.

Der beste Anbringungsort eines Rauchmelders wird angezeigt.

Für die Ausbildung der Feuerwehr kann das Haus ebenfalls benutzt werden.

So kann die Entlüften des Hauses mit einem tragbaren Gebläse (Lüfter) und die
Anbringung von mobilen Rauchgasverschlüssen geschult und ausprobiert werden.

Denn in mehrgeschossigen Bauten besteht die Gefahr, dass das Treppenhaus verraucht ist und dieser Rettungsweg nicht mehr genutzt werden kann.

Mit solch einem Rauchverschluss lassen sich Treppenhäuser und Flure als Rettungswege für Rettungskräfte und zu Rettende rauchfrei halten.

Auskunft erteilt : Hubertus Schemme unter 0291 – 205 261

wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2751.jpg
wehrstapel_aktuelles/Rauchhaus_2751.jpg
Bildunterzeile :


Auf dem Bild:

V.l.n.r. Wolfgang Sträter – Stadt Meschede Fachbereich Ordnung

Hubertus Schemme – Leiter der Feuerwehr Meschede
Leiter Arbeitsreis Brandschutzaufklärung /
Brandschutzerziehung (BA/BE)


Thomas Piechkamp – Leiter der Löschgruppe Wehrstapel

Dominik Dolle – Förderverein Feuerwehr Wehrstapel –
Heinrichsthal

Daniel Dolle – Arbeitskreis BA / BE

Uli Hess – Bürgermeister

Peter Tillmann – Volksbank Sauerland - Filialleiter Eversberg
Rauchhaus_2746.jpg
Rauchhaus_2768.jpg
Rauchhaus_2762.jpg
Rauchhaus_2756.jpg
Zur Twitter-Seite Zur Facebook-Seite Zur Instagram-Seite RSS abonnieren

Anstehende Termine

Funk
(Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

  • Do 14.11.19
  • Ort:

3. Agt
(Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

  • Fr 15.11.19
  • Ort:

Stabsübung HSK
(Allgemeine Termine auf Stadtebene)

  • Sa 16.11.19
  • Ort:

Funk
(Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

  • Di 19.11.19
  • Ort:

4. Agt
(Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

  • Fr 22.11.19
  • Ort:

Zum Kalender

Kooperationspartner der ehrenamtlichen Feuerwehr Meschede


Autoschilder Peter Bernert BOS-Schutz+Ausrüstung UG Bekleidungshaus Wilhelm Heide Bistro Am Markt Bäckerei Kremer Deutscher Feuerwehrverband EKI-Therm GmbH Fleischerei & Partyservice Kutsche GmbH Fleischerei Lehnhäuser Forever Fitness Meschede Freibad Grevenstein e. V. Hallen- und Freibad Meschede Haus der Handarbeit - Gisela Kath Motorgeräte Baulmann Nord Apotheke - Gegenüber der Post Optik Kordel Otto Hartung - Getränkefachgroßhandel PCE Deutschland GmbH Sport- und Gesundheitspark ProVital Inhaber: Karl-Heinz Vollmer Sportwerkstatt - Stephan Entian Studienkreis Meschede Verband der Feuerwehren NRW WOFI BAD

Mittlerweile unterstützen uns 23 Partner.

Werden Sie der 24ste!

Mehr erfahren

Aktuelle Unwetterwarnungen DWD


Auch wir analysieren um die Seite zu verbessern


© Freiwillige Feuerwehr der Stadt Meschede
Erstellung der Seite: 06.09.2015 um 20:33 Uhr  |  Redakteur dieser Seite: Thomas Piechkamp
[Administration]

Kontakt

Suchen