Jahresübung des 2.LZW in Eversberg

eversberg/Zuguebung_Bild_01_450x300.jpg
Das Übungsobjekt-Vereinsheim der MFG-Eversberg

.........Übungsort: Eversberg
...Übungsobjekt: Vereinsheim des MFG Eversberg auf dem Flachsland
...........Einheiten: LG Eversberg, LG Wehrstapel, LG Remblinghausen,
LZ Meschede - ELW, und SEG SAN - DRK OV Meschede/Eslohe

  • Die Angenommene Lage:
    Jährlich findet auf dem Gelände der Modellfluggemeinschaft Eversberg (MFG) ein Großevent mit vielen Zuschauern und Besuchern statt, der so genannte Modellflugtag. Während dieser Veranstaltung kommt es zu einer Explosion einer Gasdruckflasche im Erdgeschoss des Vereinsgebäudes der MFG. Bedingt durch die hohe Brandlast des Gebäudes (Holzkonstruktion) kommt es zu einer schnellen Brandausbreitung, das Feuer greift rasch vom Erdgeschoss auf das 1. OG über. Aufgrund der hohen Personenzahl, die sich zum Zeitpunkt der Explosion im und um das Gebäude aufgehalten haben, ist von einer größeren Anzahl an Verletzten auszugehen.
    Eine unklare Anzahl an Personen gilt im Inneren des Gebäudes als vermisst. Im Außenbereich irren mehrere Verletzte teilweise orientierungslos und unter Schock stehend umher und verlassen dabei ebenfalls das direkte Umfeld des Modellflugplatzes in Richtung eines angrenzen den Waldstückes.
    Aufgrund der angenommen Lage und der erwarteten hohen Anzahl an verletzten Personen alarmiert die Leitstelle des Hochsauerlandkreises um 14.00 die Einheiten des 2. LZ Wasser der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Meschede, bestehend aus den LG Eversberg, Remblinghausen und Wehrstapel sowie die Führungseinheit der Stadt mit dem ELW des LZ Meschede. Zusätzlich werden Einheiten des Rettungsdienstes bzw. die SEG SAN des DRK OV Meschede-Eslohe aufgrund einer MAN 5 Lage alarmiert.
    Während die erst eintreffende Einheit (LG Eversberg) mit dem Aufbau eines Innenangriffes und der Menschenrettung sowie der Erstversorgung der umherirrenden Verletzten beginnt, liegt die Aufgabe der nachrückenden Kräfte (LG Wehrstapel und
    LG Remblinghausen) darin, schnellstmöglich eine Wasserversorgung zum entlegenen Modellflugplatz aufzubauen um eine effektive Brandbekämpfung durchführen zu können. Als Wasserentnahmestelle wird ein nahegelegener privater Teich an einer Hütte („Schmirgels Hütte“) ca. 500 m südwestlich der Einsatzstelle herangezogen. Nach Eintreffen der Führungseinheit mit dem ELW wird der Einsatz über diesen abgewickelt und dient als Anlaufstelle für die einzelnen Abschnittsleiter. Bis zum Eintreffen der SEG SAN des DRK muss die Erstversorgung der Verletzten durch die Feuerwehrkräfte sichergestellt werden, wird jedoch sobald als möglich an die Sanitäter des DRK übergeben. Zusätzlich ist möglicherweise eine Unterstützung der DRK-Kräfte bei der Vermissten suche im Außenbereich durch die Feuerwehr erforderlich.
    Die angrenzende Start- und Landebahn des Flugplatzes kann bei Bedarf zusätzlich als Landeplatz für fiktiv angeforderte RTH genutzt werden. Im Verlauf der Vermissten suche innerhalb des Vereinsheims kommt es zusätzlich während sich ein Angriffstrupp im 1. OG des Gebäudes befindet zu einem Teileinsturz des Treppenhauses, sodass dem vorgehenden Trupp der einzige Rückzugsweg abgeschnitten wird. Somit muss diesem ein alternativer Rückzugsweg mittels vierteiliger Steckleiter durch eines der vorhandenen Fenster zur Verfügung gestellt werden, um sich selbst und evtl. gefundene vermisste Personen aus dem 1. OG retten zu können. Sobald alle vermissten Personen gefunden und durch das DRK betreut/versorgt wurden und eine funktionierende Wasserversorgung über lange Wege-strecke aufgebaut wurde, war das Übungsziel erreicht.


    Bild
    Eintreffen der ersten Einheit
    LG Eversberg

    Bild
    Angriffstrupp rüstet sich mit
    Atemschutz aus

    Bild
    Verletztensammelstelle wird
    eingerichtet

    Bild
    Erfolgreiche suche nach den Vermissten

    Bild
    Einrichten der Wasserentnahmestelle
    an dem Privaten Fischteich

    Bild
    Kontrolle der B-Leitung bis zur Einsatzstelle
    ca.500 Meter

    Bild
    Abschlußbesprechung der Führungskräfte
    am ELW

    Lageplan der Übung

    Bild
    Ein Überblick über die Übungslage
    (eigen Entwurf)
     
    Zur Twitter-Seite Zur Facebook-Seite RSS abonnieren

    Anstehende Termine

    Sprechfunker (M03)
    (Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

    • Mi 22.11.17
    • Ort:

    Sprechfunker (M03)
    (Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

    • Sa 25.11.17
    • Ort:

    Ausstellung Dienstausweise aktive Kameraden
    (Allgemeine Termine auf Stadtebene)

    • Mi 29.11.17 19:00 Uhr
    • Ort:

    5. AGT (H26 01.12.-09.12.)
    (Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

    • Fr 01.12.17
    • Ort:

    5. AGT (H26)
    (Ausbildungen auf Stadt und Kreisebene)

    • Sa 02.12.17
    • Ort:
    Zum Kalender

    Die letzten fünf Einsätze

    stadt_einsaetze_2014/IMG_2377_Internet.jpg
     

    20.11.2017 08:05 Uhr
    BAB 46 FR Werl; Technische Hilfe
    Verkehrsunfall
    Detail
    09.11.2017 17:25 Uhr
    BAB 46 FR Bestwig; Technische Hilfe
    Ölspur nach Verkehrsunfall
    Detail
    09.11.2017 17:00 Uhr
    Meschede; Brandeinsatz
    Auslösung BMA in Altenheim - Täuschungsalarm
    Detail
    05.11.2017 11:44 Uhr
    Grevenstein ; Brandeinsatz
    Brandmeldeanlage
    Detail
    29.10.2017 05:38 Uhr
    Wennemen; L914 und L743; Technische Hilfe
    Umgestürzte Bäume
    Detail

     

    FirstResponder-Einsätze 2017

    Anzahl: 70

    Oktoberfest Band aus München in Olpe


    olpe/2017_Oktoberfest.jpg
    Bayrisches Bier, Leberkäs und eine original Oktoberfest-Band aus München, all das erwartet die Gäste auf dem Oktoberfest am 14. Oktober am Feuerwehrhaus in Olpe!

    Stadtfeuerwehrtag / 125 Jahre LZ Freienohl 28.04.2018

    Aktuelles Bild
    Vormerken!
    Große Blaulichtparty am 28.04.2018 mit DJ WOBA

    • Für alle Retter und die Öffentlichkeit
    • Jeder ist eingeladen mit uns zu feiern
    • Eintritt natürlich frei!

    Weitere Infos und die Möglichkeit der Anmeldung unter dem folgenden Link

    Aktuelle Unwetterwarnungen DWD


    Das Feuerwehr-Signet ist eine eingetragene Marke des Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes (GmbH) - klicken Sie hier, um mehr zu erfahren - externer Verweis
    © Freiwillige Feuerwehr der Stadt Meschede
    Letzte Änderung: 05.11.2017 um 12:16 Uhr  |  Redakteur dieser Seite: Dietmar Fläper
    [Administration]