Standort: Allgemeiner Bereich  >>>  Funkgruppe  >>>  Übungen  >>>  2017  >>>  Großübung Flughafen Dortmund


Übersicht   |   zurück   |   weiter

Großübung Flughafen Dortmund

Ort:   Dortmund
Objekt:   Überörtliche Hilfe
Datum:   11.03.2017 08:00
Einheiten:   Feuerwehren Dortmund, Unna; Rettungsdienste; HiOrgs; PSNV Teams; Bundespolizei; Polizei; Zoll
Fahrzeuge:   Funkgruppe
 
funkgruppe/bung-DO-Bild_0.jpg


Einsatzbeschreibung

Nach internationaler Vorschrift muss ein Flughafen alle 2 Jahre eine Großübung absolvieren. Nun war es wieder soweit. An dieser Großübung konnte jetzt die Funkgruppe Feuerwehr der Stadt Meschede am Flughafen Dortmund teilnehmen. Bei solchen Großübungen sollte die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen trainiert und beübt werden. In diese Übung waren mehr als 100 Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr, der Feuerwehren aus Dortmund und Unna, Rettungsdienste, Hilfsorganisationen PSNV-Teams, Bundespolizei, Polizei und des Zolls integriert.

Übungsszenario:
Ein Kleinflugzeug mit 4 Personen an Bord hat nach dem Start Richtung Westen einen Strömungsabriss und weicht direkt nach dem Abheben in einer Linkskurve vom Kurs ab. Die Maschine kann vom Piloten nicht korrigiert werden und kollidiert am Rollweg Lima mit dem Gebäude L des Flughafens. Beim Aufprall steht das Kleinflugzeug in Vollbrand. Durch die harte Ladung sind Trümmerteile zwischen dem Rollweg und dem Gebäude verteilt, die zum Teil brennen und die Zufahrten erschweren. In dem Gebäude befinden sich zum Zeitpunkt des Unfalls mehrere Personen. Durch die brennende Maschine ist das Gebäude stark verraucht. DA es sich bei der verunglückten Maschine um einen Rundflug anlässlich eines 50sten-Geburtstags handelt, befinden sich mehrere Angehörige der Betroffenen Passagiere auf dem Flughafengelände. Diese müssen psychologisch betreut werden.

Die Statisten mimten sehr echt die betroffenen Angehörigen und wurden auch entsprechend ihrer Verletzungen geschminkt, so dass es wie echte Verletzungen aussah.

Die Funkgruppe Feuerwehr der Stadt Meschede unterstützte bei dieser Übung den FMZ (Fernmeldezug) der Feuerwehr Dortmund:
• Registrierung der eintreffenden Fahrzeuge im BR (Bereitstellungsraum) und die Führung des solchen.
• Mitarbeit im Einsatzleitwagen 3 an den Funkarbeitsplätzen.

Es war für die Funkgruppe Feuerwehr der Stadt Meschede eine sehr interessante und spannende Übung.

Einsatzberichte anderer Einheiten oder Organisationen

YouTube - Große Feuerwehrübung am Dortmund Airport   https://m.youtube.com/watch?v=De6E1NsSBF0


Bilder


bung-DO-Bild_1.jpg
bung-DO-Bild_2.jpg
bung-DO-Bild_3.jpg
bung-DO-Bild_4.jpg
bung-DO-Bild_5.jpg
bung-DO-Bild_6.jpg
bung-DO-Bild_7.jpg
bung-DO-Bild_8.jpg
bung-DO-Bild_9.jpg
bung-DO-Bild_10.jpg
bung-DO-Bild_11.jpg
bung-DO-Bild_12.jpg
bung-DO-Bild_13.jpg
bung-DO-Bild_14.jpg
bung-DO-Bild_15.jpg
bung-DO-Bild_16.jpg
bung-DO-Bild_17.jpg
bung-DO-Bild_18.jpg
bung-DO-Bild_19.jpg
bung-DO-Bild_20.jpg
bung-DO-Bild_21.jpg
bung-DO-Bild_22.jpg
bung-DO-Bild_23.jpg
bung-DO-Bild_24.jpg
bung-DO-Bild_25.jpg
bung-DO-Bild_26.jpg
bung-DO-Bild_27.jpg
 
Zur Twitter-Seite Zur Facebook-Seite RSS abonnieren

Die letzten fünf Einsätze

stadt_einsaetze_2013/2013-02-16_Wen_Hausbrand_04.jpg
 

27.07.2017 16:59 Uhr
Berge; Brandeinsatz
brennt Bagger
25.07.2017 18:04 Uhr
Meschede; Brandeinsatz
Brandmeldeanlage
25.07.2017 02:31 Uhr
Meschede; Brandeinsatz
Wohnungsbrand
24.07.2017 17:54 Uhr
Wehrstapel, Am Bahnhof - Kläranlage ; Technische Hilfe
Öl auf Gewässer
15.07.2017 07:08 Uhr
Grevenstein ; Brandeinsatz
Brandmeldeanlage

 

FirstResponder-Einsätze 2017

Anzahl: 36

Waldbrandgefahr rund um Meschede


 
© Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Unwetterwarnungen DWD


Das Feuerwehr-Signet ist eine eingetragene Marke des Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes (GmbH) - klicken Sie hier, um mehr zu erfahren - externer Verweis
© Freiwillige Feuerwehr der Stadt Meschede
Letzte Änderung: 02.07.2017 um 21:46 Uhr  |  Redakteur dieser Seite: André Müller
[Administration]